Die heutige TGS - Gesellschaft für Strukturentwicklung mbH wurde im Jahr 1991 als TGS Trägergesellschaft Schiffbau gegründet. Sie fungierte als Dachgesellschaft von Beschäftigungsgesellschaften für ehemalige Beschäftigte der Werften und ihrer Zulieferer (Deutsche Maschinen- und Schiffbau AG, Rostock). Im Jahr 2004 ging aus der TGS die Landesgesellschaft GSA - Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbH hervor.

Die TGS - Gesellschaft für Strukturentwicklung mbH agiert primär im Auftrag ihrer Gesellschafter, der IG Metall (Bezirk Küste) und dem Arbeitgeberverband Nordmetall. Zurzeit ist die TGS als Treuhänder für die Tarifpartner tätig und verwaltet den Fonds "Förderung von Projekten zur Integration von benachteiligten Jugendlichen in die betriebliche Ausbildung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, im Nordwestlichen Niedersachsen sowie im Bereich Unterweser".